Speakering - Eva Wolfangel auf der republica

Speakerin

Von der Zukunft der Arbeit über künstliche Intelligenz und ihre Herausforderungen bis hin zu meinen Erlebnissen und Recherchen in der virtuellen Realität: ich spreche über meine Themen auf Konferenzen und Veranstaltungen. Außerdem moderiere Panels  zu Themen rund um die Digitalisierung. Hier einige Arbeitsproben:

Nicole Köster von SWR1 Leute hat mich ins Studio eingeladen, und wir haben in einer zweistündigen Live-Sendung über meine Virtual-Reality-Recherchen gesprochen, und darüber, wieso die Virtuelle Realität keine "Zweite-Klasse-Realität" ist. Wir haben über künstliche Intelligenz, Ethik und Roboter gesprochen und die Frage, wie diese Technologien unser Leben verändern werden. Ich habe von meiner großen Recherche in Tokio über unsere künftige Symbiose mit den Robotern erzählt und davon, wieso Reportagen die beste Stilform sind, um den Menschen komplexe Technikthemen nahe zu bringen. Und am Ende habe ich verraten, wie Virtuelle Realität auch den Journalismus voranbringen kann. Teaser: nicht mit 360-Grad-Filmen. Das werde ich bald zeigen als VR-Reporterin bei den Riffreportern.

At this year's Heidelberg Laureate Forum, I organized a conference on blockchain technology, invited the speakers and moderated the panels. Here you can see the first panel on "Applications", which I moderated and where Ethereum Co-Founder Mihai Alisie, for example, described the democratic future of the Internet thanks to blockchain technology and lively discussions were held about crypto currencies.

Talk auf der re:publica 2018
Manche Menschen leben schon heute mehr in der Virtuellen Realität als im so genannten „echten“ Leben. Doch diese Unterscheidung ist relativ, wie meine große Recherche 2017 sowohl in VR als auch aller Welt ergeben hat. Die Menschen machen das, was Forscher für die Zukunft vorhersagen: wir werden wählen zwischen Realitäten, in denen wir uns aufhalten. Die Virtuelle ist keine zweite-Klasse-Realität. Wie fühlt sie sich an für die Menschen, die sie schon jetzt ihrem echten Leben vorziehen?

 

At this year's Heidelberg Laureate Forum, I organized a conference on blockchain technology, invited the speakers and moderated the panels. At the panel on "Technology" which you see here I even managed to get the speakers, who came from IBM, Microsoft Research and MIT, among others, to argue a little about the question of which form of blockchain systems point to the future. Listeners said afterwards that this was not only fun to listen to, but also helped them to understand the complex topic even better.